Schaffhauser Bauernverband

Ziel des Schaffhauser Bauernverbandes ist es im Rahmen seiner Möglichkeiten dafür zu sorgen, dass die Schaffhauser Bauern möglichst reibungslos und erfolgreich arbeiten können. Dafür vertritt der Schaffhauser Bauernverband die Interessen der Schaffhauser Landwirte und der Schaffhauser Bäuerinnen und Bauern gegenüber aussen, sei es dem Kanton, dem Bund und dem Schweizerischen Bauernverband, aber auch gegenüber der Gesellschaft und der Öffentlichkeit.

 

Im «Schaffhauser Bauer», dem Publikationsorgan des Schaffhauser Bauernverbandes, wird über aktuelle Themen und Anlässe berichtet. Da der Schaffhauser Bauer immer donnerstags als Beilage der Schaffhauser Nachrichten erscheint, ist gewährleistet, dass auch das nichtbäuerliche Publikum mit landwirtschaftlichen Themen in Berührung kommt. Beim Bauernsekretariat erhalten Landwirte Auskünfte über rechtliche Fragen und wird Hilfe geboten, wenn es ums Vermitteln im Interesse der Bäuerinnen und Bauern geht. Zudem organisiert der Bauernverband auch Orientierungen und Veranstaltungen zu aktuellen Themen, um die Schaffhauser Landwirte über Neuerungen zu informieren.

 

Mitglieder des Schaffhauser Bauernverbandes sind die landwirtschaftlichen Genossenschaften mit ihren Mitgliedern und die einzelnen landwirtschaftlichen Fach- und Branchenverbände im Kanton. Der Schaffhauser Bauernverband selbst ist Teil des Schweizerischen Bauernverbandes, wo er als Sektion mit Delegierten in Brugg einwirken kann.

 

Statuten des Schaffhauser Bauernverbands SHBV